Kokopelli hilft

Ensemble Kokopelli hilft! - unterstützte Projekte

Das Ensemble Kokopelli engagiert sich für wohltätige Zwecke. Wir glauben, dass die Aufgaben und Probleme unserer globalisierten Welt nur mit der Kraft aller zu bewältigen sind und werben für globale Solidarität und interkulturelles Verständnis.

Informieren Sie sich hier über die Projekte, die vom Ensemble Kokopelli mit der Hilfe unserer Spender unterstützt werden:


Japanisches Rotes Kreuz 

Mit der Hilfe unserer Spender möchte das Ensemble Kokopelli dem gesamten Wiederaufbau unterstützen. Ein Teil der Erlöse kommt deshalb zweckgebunden der Japanhilfe des DRK zugute. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) steht der Schwesterorganisation, dem Japanischen Roten Kreuz zur Seite und leitet Spenden direkt weiter.

DRK-Japan-Hilfe

Logo Kokopelli
 

All Japan Band Association

Die gemeinnützige Dachorganisation der japanischen Schulblasorchester unterstützt mit seiner "Hilfsaktion für Nordjapan" die Schülerblasorchester in den betroffenen Präfekturen dabei, die zerstörten musikalischen Grundstrukturen an ihren Schulen wieder aufzubauenden und den Schulkindern wieder den Zugang zur Musik zu ermöglichen.
Die All Japan Band Association nutzt die Spenden in den betroffenen Schulen unter anderem für Reparatur oder Kauf von Instrumenten, Anschaffung von Noten, Vermittlung von Instrumentallehrern und Organisation von Konzerten.

Alle eingehenden Spenden dieser Aktion kommen unmittelbar den betroffenen Schulen zugute.

Situation vor Ort
Viele Kinder in Nordjapan haben Teile ihrer Familie, ihre Freunde, ihr Haus oder die Heimat verloren. Immer noch ereignen sich kleinere Erdbeben, die Bevölkerung ist traumatisiert und es besteht die Angst vor Strahlung im Gebiet des Fukushima Daiichi.
Durch die Katastrophe wurden auch viele Schuleinrichtungen zerstört, Instrumente und Anlagen wurden vernichtet, so dass an ein normales Weiterleben "danach" noch nicht zu denken ist.
Außerdem befinden sich viele Schüler-Familien durch die Entwertung von Haus und Grundstück in ernsten finanziellen Schwierigkeiten, was sich am Ende auf die Betreuung und das Bildungsangebot der Kinder auswirkt.

Ohne die Arbeit der All Japanese Band Association wird es sehr lange dauern, bis die gewohnte und beliebte Musikkultur in den Schulen wieder allen Schülern vermittelt werden kann.

Musik in Japans Schulen
In Japan wird die musikalische Förderung der Kinder fast ausschließlich über die Schulen organisiert. Sie stellen die Instrumente zur Verfügung und übernehmen organisatorische Aufgaben wie Orchesterarbeit, Konzertveranstaltungen oder die Teilnahme an den traditionellen nationalen Wettbewerben. Musikschulen sind wenig verbreitet und meist privat, sie bleiben den wohlhabenden Familien vorbehalten.

In den Schulen beschäftigen sich die Kinder fast autodidaktisch mit ihrem Instrument, unter Anleitung von Schullehrern oder älteren Schülern, die das gleiche Instrument spielen. Professionelle Instrumentallehrer, z.B. Musiker der wenigen umliegenden Orchester, können die Schulen nur selten besuchen.
Umso erstaunlicher ist, welches Niveau die Kinder durch Fleiss und Disziplin, aber auch durch ihre Freude am Musizieren erreichen.

Ziele der Hilfsaktion
Die Kinder in Nordjapan sollen durch Musik und mit ihrem Instrument diese schwere Krise überwinden. Sie finden einen Lebenssinn wieder und geben sich und den Menschen der Region neue Hoffnung.
Das Ensemble Kokopelli glaubt, dass die Musik dafür die nötige Kraft besitzt.  

All Japan Band Association (Japanische Seite)

 
Logo Kokopelli
 

Waisenhaus Fuji no Sono in Iwate

Das Waisenhaus Fuji No Sono in Iwate unter der Leitung von Schwester Caelina Mauer wurde besonders hart getroffen. Gerade Kinder, die jeglicher Familienanbindung entbehren, mussten einen weiteren Lebensschock hinnehmen.
Das Ensemble Kokopelli und seine Partner begünstigten im Jahr 2011 diese Einrichtung, um den Waisenkindern eine neue zweite Heimat zu ermöglichen.

Informationen auf "Das Japanische Gedächtnis"