Martin AbendrothMartin Abendroth

Der Klarinettist und Saxophonist, Arrangeur und Komponist unterstützt das Ensemble Kokopelli durch sein aktives Mitwirken, aber auch durch Arrangements bis hin zu eigenen Kompositionen.
Mit seinem Ideenreichtum und seinem feinen Gespür für Instrumentation ist Martin Abendroth Initiator vieler Projekte und ist so bereits ein fester Bestandteil des Ensembles geworden

Biographie

Martin Abendroth war im Jahr 2002 Absolvent des Musikgymnasiums Schloss Belvedere in Weimar. In diesem Zeitraum nahm er auch Kompositionsunterricht an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar bei Prof. Reinhard Wolschina.

Von 2002 bis 2008 folgte das Studium (mit Hauptfach Klarinette) an der Hochschule für Künste Bremen bei Prof. Marco Thomas, welches er im Juni 2008 mit dem Diplom abschloss.
Zur Zeit studiert Martin Abendroth im Aufbaustudiengang Kammermusik in Detmold und erhält dort Unterricht bei Prof. Thomas Lindhorst. Orchestererfahrung sammelte er in zahlreichen Jugendorchestern, sowie als Aushilfe in der Kammerphilharmonie Bremen und der Kammerphilharmonie Schönebeck/Elbe.

Wissenswertes:

Im Herbst 2012 arrangierte Martin Abendroth Engelbert Humperdinks "Hänsel und Gretel" für das Ensemble Kokopelli. Die kleine Kinderoper für Oboe, Klarinette, Fagott und Klavier wurde bereits zweimal in Leer aufgeführt, unter anderem mit dem NDR-Moderator Lutger Abeln als Erzähler

Ebenfalls äußerst hörenswert sind seine "3 Miniaturen für 2 Klarinetten und 1 Fagott", die zuletzt im August 2012 in der Stadthalle Tottori in Japan unter seiner Mitwirkung vom Ensemble Kokopelli aufgeführt wurden