Ira Kim

Die koreanische Pianistin, die in Bremen lebt, hat mit dem Ensemble Kokopelli schon Ken Niikuras Musikalische Erzählungen "Das weiße Pferd des Suho" und "Das Wildkatzenrestaurant" in der deutschen Fassung uraufgeführt.

Biographie

Schon mit 5Jahren war Ira Kim von dem Musikinstrument Klavier begeistert und ist es noch heute.

Als Schülerin nahm sie an mehreren Jugend Musiziert Wettbewerben in Korea teil.
Ira Kim studierte anschließend an der Kyung-Hee University in Korea in dem Fach Klavier. Nach ihrem Bachelor wagte sie den Sprung über den großen Teich nach Deutschland und studierte an der Folkwang Musikhochschule in Essen bei Prof. Ludger Maxsein und Prof. Susanne Archiles, wo sie auch ihr Diplom erhielt.

Mittlerweile blickt sie auf eine über 30jährige Berufserfahrung als Klavierbegleiterin, Konzertpianistin und Kammermusikerin mit diversen Ensembles zurück.